Die Tandoori Chicken Spieße sind fertig

Ganz besonders lecker, zart und saftig werden Hähnchenspieße, wenn man sie als Tandoori Chicken Spieße in einer Joghurtmarinade zubereitet. Dazu passen als Beilage die aromatischen Fächerkartoffeln mit Rosmarin. Für vier Personen brauche ich die folgenden Zutaten:

Für die Tandoori Chicken Spieße
500 g Hähnchenbrustfilet
125 g Magerjoghurt
2 Paprika
1/2 Zucchini
1/2 Aubergine
2 rote Zwiebeln
Ankerkraut Tandoori Chicken Rub

Für die Fächerkartoffeln
Drillinge (kleine Kartoffeln)
Olivenöl
Salz
frischen Rosmarin

Die Vorbereitung

Das gewaschene und getrocknete Hähnchenbrustfilet schneide ich in Würfel und mariniere es in einer Tupperdose für mindestens drei bis vier Stunden in einer Marinade aus 125 g Magerjoghurt und dem Ankerkraut Tandoori Chicken Rub. Je länger das Fleisch gut gekühlt im Kühlschrank marinieren kann, desto besser!

Das Hähnchen wird in Magerjoghurt mit Ankerkraut Tandoori Chicken Rub mariniertWährend das Fleisch mariniert, putze und schneide ich das Gemüse in grobe Stückchen. Zum Einsatz für meine Tandoori Chicken Spieße kommen Zucchini, Aubergine, Paprika und Zwiebeln.

Fehlen noch die Rosmarinkartoffeln, die ich heute als Fächerkartoffeln zubereite. Die Drillinge putze und trockne ich dazu, und ritze sie im Abstand von 2 Millimeter bis 2/3 Tiefe ein. Die Kartoffeln mariniere ich dann mit Olivenöl, Salz und frischem gehackten Rosmarin.

Fünfzehn Minuten vor dem Grillen nehme ich dann das Fleisch aus dem Kühlschrank und beginne mit dem Aufspießen.

Und dann bin ich bereit zum Grillen!

Das Grillen

Der Broil King Regal 490 darf mit zwei Brennern auf 2/3 Leistung für zehn Minuten vorheizen. Auf der BBQ-Grillmatte grille ich dann zunächst für 15 – 20 Minuten (je nach Größe der Kartoffeln) die Fächerkartoffeln bei 1/4 Brennerleistung an.

Zubehör-Tipp
Die Grillmatte ist ein super Zubehör, mit der man vor allem kleines Grillgut wie die Drillinge oder jegliches Gemüse angrillen kann. Neben der guten und einfachen Handhabung sorgt sie auch dafür, dass man sensibles Grillgut schonend und langsam grillen kann, ohne dass es verbrennt.

Wenn die Kartoffeln schön angegrillt und fast gar sind, kommen dann die Tandoori Chicken Spieße auf den Grillrost. Dazu verfrachte ich die Rosmarin-Fächerkartoffeln auf den Gemüserost und ziehe die BBQ-Grillmatte zur Seite. Auf dem heißen Grillrost, der nun frei geworden ist, kann ich jetzt die Hähnchenspieße grillen.

Damit sie nicht anbrennen, sprühe ich den heißen Rost noch schnell mit etwas Trennspray ein. Aber Achtung, ich sprühe nur ganz wenig Öl im flachen Winkel auf den Grillrost, um eine Flammenbildung zu vermeiden!

Die Tandoori Chicken Spieße brauchen nicht lange, circa zwei bis drei Minuten von jeder Seite (ich grille vier Seiten) reichen aus. Vorsichtig schneide ich dann ein Stückchen Hähnchenfleisch an, um zu sehen, ob es gar ist. Wenn das Fleisch weiß und ein klarer Fleischsaft austritt, sind sie perfekt und können vom Grill.

Der Geschmack

Die Tandoori Chicken Spieße sind überaus lecker: Der indische Rub, der aus unter anderem aus Cumin, Paprika, Koriandersaat, Kurkuma, Piment, Muskatnuss, Kardamom, Nelken, Rote Beete, Lorbeerblätter besteht, schmeckt wunderbar exotisch. Die indische Küche ist ja für viele starke Aromen wie Nelke, Kurkuma und Kardomom bekannt, die sich in diesem Rub voll entfalten und so für einen wohltuend anderen Geschmack sorgen.

Durch die Marinade in Joghurt ist das Fleisch extrem saftig und aromatisch, sodass die Spieße wirklich sehr überzeugend sind. Das Grillgemüse hat noch einen leichten Biss und ist also nicht „vergrillt“. Sehr, sehr lecker.

Zu den exotischeren Grillspießen passen die kräftigen Rosmarin-Fächerkartoffeln sehr gut. Frische, kleine Kartoffeln mit etwas Olivenöl und Rosmarin, mehr braucht es nicht, um eine leckere Grillbeilage zu zaubern!

Ein dreigängiges Grillmenü mit Tandoori Chicken Spießen

Ich habe die Tandoori Chicken Spieße mit Rosmarin-Fächerkartoffeln als 3-Gänge Grillmenü serviert. Als Vorspeise gab es die leckeren Bruschetta, als Hauptgericht dann die Hähnchenspieße mit Kartöffelchen und als süßes Dessert die gegrillte Ananas mit Vanilleeis. Eine leckere Kombination, die ich sehr empfehlen kann.

This Post Has Been Viewed 160 Times