Grillspieß mit Maiskolben, Paprika und ZwiebelnEin schnelles und leckeres Grillgericht ist der Grillspieß mit Maiskolben, Paprika und Zwiebeln. Statt wie üblich den Maiskolben als Ganzes zu grillen, kommt er dieses Mal in Stücke geschnitten auf den Grillspieß. Für den Grillspieß mit Maiskolben braucht ihr folgende Zutaten für zwei Personen:

2 Maiskolben, vorgegart
1 Paprika
1 rote Zwiebel
1 BBQ Rub, z.B. Ankerkraut Macho Muchacho oder Magic Dust
Olivenöl

Als Beilage
2 Lummersteaks

Die Vorbereitung

Der Grillspieß mit Maiskolben, Paprika und Zwiebeln ist schnell vorbereitet: Mit einem stabilen Brotmesser schneide ich die beiden Maiskolben in ca. 1,5 – 2 cm dicke Stücke. Die Paprika wasche und schneide ich ebenfalls in Stücke, gleiches gilt für die rote Zwiebel. Das Gemüse stecke ich nun abwechselnd auf die Grillspieße auf.

Meine Marinade basiert auf etwas Olivenöl sowie dem Ankerkraut Macho Muchacho Rub, der aus Kreuzkümmel, Ancho Chilis, Rosmarin, Oregano und Jalapeno besteht. Mit einem Marinadenpinsel bestreiche ich die Grillspieße und bin dann bereit zum Grillen.

Ach halt, eine Sache habe ich noch vergessen: Beim Metzger habe ich noch zwei Lummersteaks erstanden. Lummersteak, auch als Schweinerückensteak bekannt, ist ein mageres und zartes Steak aus dem Schweinerücken. Beim Grillen muss man also besonders darauf achten, dass das Fleisch nicht zu heiß und nicht zu lange gegrillt wird. Es wird sonst trocken.

Das Grillen

Zum Grillen der Grillspieße und der Lummersteaks reicht mir die halbe Grillfläche, weswegen ich den Broil King Regal 490 für 10 Minuten mit nur zwei Brennern vorheize. Wenn der Grill dann heiß ist, kommt zunächst der Grillspieß mit Maiskolben, Paprika und Zwiebeln auf den heißen Rost. Die Brenner regel ich auf 1/4 Leistung ein und lege die Spieße längs entlang des Grillrostes, so kann ich die Spieße nämlich besser drehen, ohne dass sie immer wieder zur Seite rollen.

Wenn nach circa 10 Minuten die Grillspieße bereits schön angegrillt sind, kommen die Lummersteaks auf den Grill. Die Steaks mit einer Paprikamarinade grille ich nur für circa zwei bis drei Minuten von beiden Seiten an. Durch den gusseisernen Grillrost bekommen sie trotz der moderaten Hitze von 1/4 Brennerleistung ein schönes Branding und bleiben schön saftig.

Als Sättigungsbeilage gibt es Schweinelachssteaks

Nach ungefähr 15 Minuten ist mein Menü bestehend aus Grillspieß mit Maiskolben und Lummersteak fertig.

Der Geschmack

Wisst ihr, was so ungewöhnlich an diesem Gericht für mich ist? Es ist nicht der Grillspieß, denn den gibt es recht häufig bei mir – siehe Espetadas, Gemüsespieße in Knoblauch-Basilikum-Marinade, Zitronen-Oliven-Hähnchenspieße… Es ist die Tatsache, dass ich das Lummersteak als Beilage zu meinem Grillspieß betrachte. Die meisten Griller würden das wohl genau anders herum sehen 🙂

Egal, nun geht es um den Geschmack: Den Ankerkraut Macho Muchacho Rub hatte ich ja bereits mehrfach im Einsatz und stets für gut befunden, egal ob für Spieße oder Kartoffeln. Und auch dieses Mal macht der Rub seine Sache sehr gut, denn er bringt ein feine Kräuternote von Rosmarin und Oregano ein, ohne dabei den typischen BBQ-Geschmack durch Paprika und Kreuzkümmel auszulassen. Ein echtes Allround-Talent.

Das Lummersteak mit der Paprikamarinade passt dazu sehr gut. Durch die recht kurze Grillzeit ist es schön saftig geblieben und nicht zäh geworden – top.

In Summe ein schönes und auch schnelles Grillmenü. Aber so eine Salatbeilage wäre schon schön gewesen – beim nächsten Mal!

This Post Has Been Viewed 131 Times