Auberginen-Salat mit Büffel-MozzarellaHeute war mir nach einem fleischfreien Mittagessen, das nicht zu viel Zeit für die Vorbereitung bedarf, und so habe ich mich an einem warmen Salat mit Aubergine, Büffel-Mozzarella und Granatapfel probiert. Im September 2015 hatte ich ja zum ersten Mal einen Antipasti-Salat auf dem Grill zubereitet und so war es an der Zeit, in diese Richtung ein neues Rezept auszuprobieren.

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich kein Freund von Rezepten, für die man erst zehn oder 20 Zutaten extra einkaufen muss und von denen dann hinterher sehr viel übrig ist, weil sie nur teilweise für das Rezept benötigt werden. Daher gestaltet sich auch die Zutatenliste für den warmen Auberginen-Salat mit Büffel-Mozzarella und Granatapfel sehr übersichtlich.

Wenn ihr den Salat als Hauptgericht servieren wollt, braucht ihr für zwei bis drei Portionen folgende Zutaten:

2 Auberginen
1 Granatapfel
1 Büffel-Mozzarella
3-4 Schalotten
Olivenöl
(Kräuter-)Salz
Schwarzer Pfeffer
1-2 Knoblauchzehen

Die Vorbereitung

Die Zubereitung des warmen Auberginen-Salats mit Büffel-Mozzarella und Granatapfel ist einfach und geht ziemlich schnell: Die Auberginen wasche ich ab und schneide sie dann in ca. 1 cm dicke Scheiben. Die Schalotten werden nach dem Schälen geviertelt und in grobe Streifen geschnitten. Während ich die Auberginen mit etwas Olivenöl versehe und direkt auf dem Rost grille, kommen die Schalotten mit dem Knoblauch in den Halbmond – auch hier kommt etwas Olivenöl hinzu.

Es ist nun ein guter Zeitpunkt, um draußen den Broil King zu starten und vorzuheizen, bevor ich mich um den Granatapfel kümmere, der etwas mehr Zeit benötigt. Mir fehlt noch die richtige Technik, um die Kerne schnell zu lösen, sodass ich hierfür am längsten brauche und ich einen Teil unserer Küche auch ein bisschen gesprenkelt habe 🙂 Beim Büffel-Mozzarella, den wir fast vergessen hätten, geht es deutlich schneller, denn er muss nur in mundgerechte Stücke gezupft werden.

Die Vorbereitung für den warmen Auberginen-Salat mit Büffel-Mozzarella und Granatapfel sind nun abgeschlossen, und ich kann mich draußen dem Grillen von Aubergine und Schalotten widmen.

Das Grillen

Zum Grillen der Auberginen und der Schalotten lege ich sowohl den Gourmet Halbmond und die Auberginenscheiben in die direkte Hitze. Der Broil King ist auf 1/3 Leistung eingestellt.

Auberginen und Schalotten werden gegrillt

Das Grillen geht sehr schnell, bereits nach drei bis vier Minuten wende ich die Auberginenscheiben und rühre die Schalotten im Gourmet Halbmond um. Nach weiteren drei bis vier Minuten ist das Grillgemüse perfekt und kann vom Grill. Es steht alles bereit, um den warmen Auberginen-Salat mit Büffel-Mozzarella anzurichten:

Zutaten für den warmen Auberginen-Salat mit Büffel-Mozzarella und GranatapfelVom Granatapfel nehmen wir etwa zwei Drittel der Kerne (das andere Drittel können wir prima in den nächsten grünen Salat, den es bei uns geben wird, mischen). Schnell noch 1-2 EL Olivenöl dazu, Kräutersalz und schwarzer Pfeffer dazu und der warme Auberginen-Salat mit Büffel-Mozzarella und Granatapfel ist verzehrfertig!

Beim Kräutersalz greife ich übrigens mal wieder zu einer Mischung von Ankerkraut, die über einen sehr hohen Kräuteranteil verfügt. Laut Packung sind Meersalz, Oregano, Rosmarin, Basilikum, Petersilie, Knoblauch und Thymian enthalten und auch hier bin ich einmal mehr geschmacklich begeistert.

Der Geschmack

So auch vom Geschmack des Salats: Die Aubergine ist weich, die Schalotten haben eine leichte Schärfe. Die Granatapfelkerne verleihen dem Salat eine angenehme fruchtige und zugleich leicht bittere Note, was super mit dem Geschmack des Büffel-Mozzarella harmoniert. Auch optisch ist der warme Auberginen-Salat mit Büffel-Mozzarella und Granatapfel mal etwas anderes und hat heute definitiv für etwas Abwechslung bei uns auf dem Tisch gesorgt.

Übrigens: Inzwischen habe ich einen interessanten Tipp für das Entkernen eines Granatapfels gefunden, den ich beim nächsten Mal probieren werde. Man entkernt den Granatapfel in einer Schale Wasser – die Kerne sinken dabei zu Boden und die weiße Haut steigt an die Wasseroberfläche, sodass man diese dort ganz einfach entfernen kann. Falls ihr noch einen Tipp für das Entkernen eines Granatapfels habt, verratet ihn mir doch hier unten im Kommentarfeld!

Frisch gemahlener Pfeffer passt perfekt zum warmen Auberginen-Salt mit Büffel-Mozzarella mit Granatapfel

This Post Has Been Viewed 200 Times