Soja-Aprikosen-Hähnchenspieße mit Süßkartoffel-Pommes

Würzig-fruchtig – das sind die Soja-Aprikosen-Hähnchenspieße, die es heute zusammen mit Süßkartoffel-Pommes vom Grill bei uns gibt. Ich habe diese Hähnchen-Spieße an die Variation mit Ingwer angelehnt, aber durch die Aprikosen um eine fruchtige Note erweitert. Ich bin gespannt, wie sich diese Komposition machen wird. Folgende Zutaten braucht es für 2 Personen:

Für die Soja-Aprikosen-Hähnchenspieße
1 Hähnchenbrustfilet
3 EL Sojasauce
2 EL Honig
BBQ Rub
Aprikosen aus der Dose
Holzspieße

Für die Süßkartoffel-Pommes
1 große Süßkartoffel
Magic Dust Rub
Olivenöl 

Die Vorbereitung

Ich beginne mit der Sojasauce, in der das Hähnchenfleisch marinieren muss und die ich später zum Bestreichen der gegrillten Soja-Aprikosen-Hähnchenspieße benötige. Dazu gebe ich 3 EL Sojasauce, 2 EL Honig sowie etwas von dem spanischen BBQ-Rub in einen kleinen Topf und koche alles auf, bis es aufschäumt. Achja, einen kleinen Schuss vom Aprikosensaft aus der Dose habe ich ebenfalls dazu gegeben 🙂 Da die notwendigen Vorbereitungen sehr übersichtlich sind, heize ich bereits jetzt den Grill auf 2/3 Leistung vor.

Meine Sojasaucen-Marinade mit Honig

Während die Soja-Marinade mit Honig aufkocht, schäle ich die Süßkartoffel und wasche sie unter klarem Wasser ab. Die abgetrocknete Kartoffel schneide ich in Pommes-Streifen und würze sie in einer Schale mit Magic Dust Rub und Olivenöl.

Wenn die Soja-Marinade mit Honig fertig ist, kann sie nun etwas abkühlen. In dieser Zeit wasche ich das Hähnchenbrustfilet und schneide es in circa 1,5 cm dicke Würfel. Die Aprikosen aus der Dose sind bereits halbiert, ich schneide sie aber nochmal durch, damit die Aprikosen gleich groß wie das Hähnchenfleisch sind.

Die Hähnchenwürfel mariniere ich in der Soja-Marinade für ein paar Minuten. Einen kleinen Rest behebe ich auf, damit ich später die gegrillten Soja-Aprikosen-Hähnchenspieße nochmal damit bestreichen kann. Die marinierten Hähnchenwürfel spieße ich abwechselnd mit Aprikosenvierteln auf Holzspieße auf (die ich zuvor gewässert habe), dann ist alles bereit zum Grillen.

Das Grillen

Ich habe zwar vom Grillen Fotos gemacht, aber irgendwie sind diese Bilder dann verloren gegangen. Also gibt es heute leider keine Impressionen vom Grillrost 🙁

Wie auch immer: Da die Süßkartoffel-Pommes durch ihre Streifenform durch den Grillrost zu fallen drohen, verwende ich meine Grillmatte. So kann ich einfach alle Pommes auf die Matte legen und muss nicht extrem aufpassen, damit sie nicht durch den Grillrost rutschen. Die Süßkartoffel-Pommes sind mit Paprika gewürzt, daher reduziere ich die Hitze auf maximal 1/3 Leistung und grille sie für 15 – 20 Minuten mit direkter Hitze. Schließlich verbrennt Paprika sehr schnell, deswegen ist es wichtig, die Süßkartoffel-Pommes regelmäßig zu wenden!

Die Hähnchenspieße müssen bei direkter, mittlerer Hitze zehn Minuten grillen. Leider neigen die Soja-Aprikosen-Hähnchenspieße durch den enthaltenen Honig in der Marinade sehr dazu am Grillrost kleben zu bleiben. Beim nächsten Grillen werde ich wohl besser eine BBQ-Grillmatte unterlegen, damit dies nicht nochmal passiert.

Zeit, die Soja-Aprikosen-Hähnchenspieße mit etwas Sükartoffel-Pommes anzurichten und zum Schluss mit etwas Soja-Marinade zu bestreichen!

Der Geschmack

Kommen wir nun zum besten Teil des Blog-Post über die Soja-Aprikosen-Hähnchenspieße – dem Geschmack! Denn die Hähnchenspieße schmecken fein-würzig und sind durch die Aprikose sowie den in der Marinade enthalten Honig saftig-süß. Die Sojasauce bringt ausreichend Salz mit, sodass die Spieße nicht zusätzlich gesalzen werden müssen. Im Vergleich zu den Ingwer-Hähnchenspieße gefällt mir die Variation durch die Aprikose einen Tick besser (die Ingwer-Hähnchenspieße waren ohne Obst und ich hatte etwas zu wenig Ingwer verwendet).

Überhaupt sind Fleisch-Obst-Spieße die Empfehlung schlechthin, und leider habe ich sie in der Vergangenheit viel zu selten zubereitet. Denn Obst am Spieß schafft ein saftig-süßes Grillerlebnis!

Achso, ja. Gab ja noch mehr zu essen. Die Süßkartoffel-Pommes! Wie immer eine leckere Beilage, wenngleich sie durch das Grillen ohne Speisestärke eher weich als kross sind. Wer die Pommes lieber kross mag, muss hier den Umweg mit Speisestärke wählen. Mir persönlich schmeckt es auch so sehr gut, sodass ich mir diesen Zusatzaufwand gerne spare.

Soja-Aprikosen-Hähnchenspieß mit Süßkartoffel

This Post Has Been Viewed 102 Times