Mandel-Möhren-Muffins

Mandeln, Möhren und Vanillejoghurt – die Kombination klingt gut und so probiere ich mich an Mandel-Möhren-Muffins. Ich habe neulich schon einmal Muffins gegrillt, bei denen Joghurt in den Teig kam (siehe: Schokomüsli-Muffins mit Joghurt). Sie sind durch den Joghurt sehr locker geworden und so probiere ich mich heute also an einer neuen Kreation. Die Zubereitung der Mandel-Möhren-Muffins ist ziemlich einfach und geht auch noch schnell, wenn man auf eine Küchenmaschine beim Reiben der Möhren zurückgreifen kann.

Die Zutaten für 12 Mandel-Möhren-Muffins:

200 g Möhren
260 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
80 g Zucker
250 g Vanillejoghurt
100 g Butter
2 Eier
50 g gehackte Mandeln
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt

Die Zubereitung

Ich starte mit den Vorbereitungen: Als erstes lege ich das Muffinblech mit 12 Papierförmchen aus, schäle die Möhren und nutze die Küchenmaschine, um die Möhren fein zu reiben. Die Butter stelle ich für ca. 45 Sekunden in die Mikrowelle, um sie zu zerlassen. Nun beginne ich mit dem Teig für die Mandel-Möhren-Muffins: Zunächst schlage ich die Eier mit dem Mixer und gebe den Zucker dazu, dann die Butter und den Vanillejoghurt. Wieder verrühre ich alles mit dem Mixer. Es folgen Mehl und Backpulver, Salz, Zimt und gehackte Mandeln. Auch diese Zutaten rühre ich unter, bevor zum Schluss die fein geraspelten Möhren untergemengt werden.

Schon ist der Teig für die Mandel-Möhren-Muffins fertig und kann in die Förmchen gegeben werden.

Muffins können gegrillt werden

Das Grillen

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Muffinform aufgrund des dünnen Materials extrem gut die Wärme des Gussrostes übernimmt. Und da ich zumeist zum Vorheizen die äußeren Brenner auf maximale Leistung und die inneren Brenner auf minimaler bis mittlerer Leistung geschaltet hatte, wurde das Muffinblech sehr heiß und damit die Muffins von unten zu dunkel. Zudem klebten sie an dem Förmchen fest. Ganz und gar nicht optimal.

Dieses Mal will ich es besser machen, und sorge für eine Entkopplung von der direkten Hitze des Gussrostes. Als Hilfsmittel dient mir mein Grillblech, das ich umgekehrt auf den Gussrost lege und darauf dann die Muffinform positioniere. Außerdem habe ich die indirekte Grillzone in der Grillmitte nicht vorgeheizt, sondern dies durch eine verlängerte Vorheizphase mit den äußeren Brennern kompensiert. Mal testen, ob es hilft!

Die Muffinform habe ich mit meinem Grillblech von der direkten Hitze des Gussrostes entkoppelt

Die Möhren-Muffins müssen in dieser Position nun 30 Minuten grillen. Die äußeren Brenner sind auf 1/2 Leistung eingestellt, sodass laut Deckelthermometer gute 190 Grad anliegen.

Nach Ablauf der Grillzeit zeigt sich bereits beim ersten Blick unter die Edelstahlhaube des Broil King Regal 490, dass die Entkopplung Wirkung gezeigt hat. Die Mandel-Möhren-Muffins sind schön gebräunt, aber nicht zu dunkel geworden. Der perfekte Zeitpunkt, um sie vom Grill zu nehmen und abkühlen zu lassen.

Der Geschmack

Das Grillergebnis ist perfekt, denn die Mandel-Möhren-Muffins lassen sich gut aus der Muffinform nehmen. Das bisherige Problem, dass die Muffins sich nicht richtig herauslösen ließen und am Papier festklebten, hat sich dank der Entkopplung mit meinem Grillblech erübrigt. Top!

Neben dem positiven Grillergebnis ist der Geschmack dieser Mandel-Möhren-Muffins der eigentliche Star: Der Teig ist schön luftig und elastisch, und dabei überhaupt nicht trocken. Die Möhren und Mandeln sorgen für einen leichten Biss, während der Vanille-Joghurt und der Zucker für eine leichte und nicht starke Süße sorgen.

This Post Has Been Viewed 181 Times