Gemüsespieße mit Basilikum-Knoblauch-Marinade

Zurück von einem wunderbaren Wanderurlaub auf Madeira mit viel Gegrilltem (siehe BBQ @ Travel), freue ich mich schon sehr auf die Gemüsespieße mit Basilikum-Knoblauch-Marinade vom Broil King – und als besondere Raffinesse mit gegrillter Aprikose!

Was ihr für vier große Spieße braucht? Hier sind die Zutaten wie immer im Überblick:

3-4 Kartoffeln mit guter Schale
Cherrytomaten
 1 rote Paprika
1 rote Zwiebel
3 Aprikosen
1 Handvoll Basilikumblätter
2 kleine Knoblauchzehen
Olivenöl
Pfeffer
Salz

Als Beilage:
Tzatziki
1 Kräuterbaguette

Die Vorbereitung

Die Zutaten für meine Gemüsespieße mit Basilikum-Knoblauch-Marinade haben unterschiedliche Garzeiten, sodass ich in der Vorbereitungsphase die Kartoffeln, die ich in zwei Zentimeter dicke Scheiben geschnitten habe, etwas vorkoche. Aus geschmacklichen und optischen Gründen koche ich die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser für 15 Minuten vor.

In dieser Zeit putze und schneide ich das restliche Gemüse wie die Paprika und Zwiebel sowie die Aprikosen, die ich in Viertel schneide.

Nun geht es an das Aufspießen: Zum Grillen verwende ich meine stabilen Doppelspieße, die ein Drehen des Grillgutes auf dem Spieß unmöglich machen. In loser Reihenfolge kommen Paprika, Zwiebel, Aprikose, Cherrytomaten und Kartoffeln auf den Spieß. Während ich die Zutaten aufspieße, heizt draußen der Broil King mit zwei Brennern auf maximaler Leistung vor.

Sobald die Doppelspieße fertig sind, rühre ich aus dem gehackten Basilikum und der gepressten Knoblauchzehen mit Olivenöl, Pfeffer (wieder mit der 9-Pfeffer-Symphonie von Ankerkraut) und Salz die Marinade für meine Gemüsespieße an. Mit einem Marinadenpinsel streiche ich die Spieße von allen Seiten sorgfältig mit der Basilikum-Knoblauch-Marinade ein.

Als Beilage wird es ein Kräuterbaguette sowie Tzatziki geben. Den Tzatziki mache ich am liebsten selbst, aus Kräuterquark, Knoblauch, geriebener Gurke und Pfeffer und Salz. Dazu werde ich in Kürze einen Blogpost veröffentlichen.

Das Grillen

Der Broil King Regal 490 ist auf Temperatur, das Grillen der Gemüsespieße mit Basilikum-Knoblauch-Marinade kann beginnen. Die Spieße lege ich quer zum Grillrost auf und grille sie pro Seite für vier bis fünf Minuten bei 1/3 Leistung an. Auf dem Gemüserost oberhalb röstet derweil das Kräuterbaguette an.

Nach circa zehn Minuten haben meine Grillspieße ein leichtes Branding bekommen, und die Zwiebel-, Paprika- und Aprikosenstückchen werden weich. Das Baguette braucht noch ein paar Minuten länger, sodass ich die Spieße in die indirekte Grillzone lege und das Baguette für ein bis zwei Minuten noch direkt anröste. Dann ist mein Grillmenü mit Gemüsespieße mit Basilikum-Knoblauch-Marinade an Kräuterbaguette mit Tzatziki fertig.

Der Geschmack der Gemüsespieße mit Basilikum-Knoblauch-Marinade

Also wenn das nicht mal ein adäquates „Welcome back from Madeira“ Grillessen ist! Die Spieße schmecken sehr, sehr gut: Während das Gemüse noch einen leichten Biss hat, ist die Aprikose weich und süß geworden. Zusammen mit der kräftigen Marinade aus Basilikum und Knoblauch ergibt das einen sehr intensiven Geschmack. Besonders gut gefällt mir auch die Kartoffel vom Spieß. Richtig lecker.

Dazu passt das Kräuterbaguette mit Tzatziki sehr gut, allerdings kann man auch sehr gut nur von den Gemüsespießen satt werden. Aber so haben wir zwei Gemüse-Doppelspieße übrig behalten, die es nun am nächsten Tag geben wird 🙂

Einfach lecker, diese Spieße aus Gemüse mit Basilikum-Knoblauch-Marinade

This Post Has Been Viewed 523 Times