Die Süßkartoffel-Brötchen sind fertig und können vom GrillWenn nur noch ein kleiner Rest Süßkartoffel vorhanden ist, dann sind die Süßkartoffel-Brötchen die perfekte Gelegenheit, um die restliche Knolle zu verbrauchen und leckere Brötchen zu zaubern. Gefunden habe ich das Rezept auf herzeliebe.de, die Zubereitung habe ich etwas abgewandelt, da ich den Teig bereits am Vorabend ansetze.

Für die Süßkartoffel-Brötchen braucht ihr die folgenden Zutaten:

500 g Weizenmehl Typ 550
 250 ml lauwarme Buttermilch
 150 g gestampfte kalte Süßkartoffeln
 1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Zucker
1 EL neutrales Öl
Salz

Die Vorbereitung

Für die Süßkartoffel-Brötchen muss die Knolle zunächst geschält und gekocht werden. Glücklicherweise geht dies mit Süßkartoffeln sehr schnell, sodass ich nach kurzer Kochzeit die Süßkartoffel stampfen und abkühlen lassen kann.

In dieser Zeit kann der Vorteig angesetzt werden. Dazu verrühre ich 200 g Weizenmehl mit lauwarmer Buttermilch, Zucker und Trockenhefe und streue dann das restliche Mehl darüber. Der Vorteig muss nun abgedeckt an einem warmen Ort gehen. Wenn der Süßkartoffelbrei kalt ist, kann der Vorteig zusammen mit dem Brei, einer ordentlichen Prise Salz und dem Öl zu dem Brötchenteig durchgeknetet werden.

Wer den Teig direkt vergrillen möchte, muss nun die zweite Gehphase von gut 30 Minuten einplanen. Ich jedoch bereite den Teig am Vorabend zu, damit ich am nächsten Morgen mir etwas Arbeit und Zeit sparen kann. Mein Teigling kommt in einer Tupperdose in den Kühlschrank und kann dort in Ruhe gehen.

Am nächsten Morgen knete ich den Brötchenteig nochmal durch, bevor ich den Teig in acht Teile schneide und Süßkartoffel-Brötchen forme. Die Brötchen ritze ich mit einem scharfen Messer ein und lasse sie für 20 Minuten abgedeckt Raumtemperatur annehmen.

Die Teiglinge müssen nun noch kurz gehen, bevor sie auf den Broil King kommen

Das Grillen

Nun kommt der spannende Part, für den Broil King vorgeheizt wird. Dazu zünde ich alle vier Brenner und lasse den Grill für zehn Minuten auf 3/4 Leistung vorheizen. Dadurch ist der Grillraum und auch der Grillrost gleichmäßig erwärmt. Wenn der Grill ausreichend vorgeheizt ist und auf dem Deckelthermometer mehr als 250 Grad Temperatur stehen, kommen die Süßkartoffel-Brötchen in die indirekte Grillzone in der Grillmitte. Die beiden äußeren Brenner laufen weiterhin auf 3/4 Leistung, die inneren Brenner sind nun ausgeschaltet.

Die Süßkartoffel-Brötchen müssen nun circa 20 Minuten backen, um gar zu sein und eine schöne Bräunung zu bekommen. Im Originalrezept wird eine Backzeit von 13 – 15 Minuten ausgewiesen, bei 250 Ober/Unterhitze im Backofen. Auf dem Grill weicht diese Zeit etwas ab.

In den letzten fünf Minuten bereite ich dann auf das Rührei auf dem Seitenkocher des Broil King Regal 490 zu.

Der Geschmack der Süßkartoffel-Brötchen

Frische Brötchen vom Grill am Wochenende, daran erfreue ich mich immer wieder. Es gibt dem Frühstück etwas Besonderes, da die Brötchen selbstgemacht sind und nicht nach Industrieware schmecken. Und außerdem wird bereits zum Frühstück der Grill angeworfen, was kann es da Besseres geben? 🙂

Die heutigen Süßkartoffel-Brötchen machen da keine Ausnahme, auch sie bereichern unser Frühstück sehr schön. Von außen sind sie leicht kross geworden und innen schön soft und saftig. Zu den Brötchen passt aufgrund der natürlichen Süße der Kartoffel eine selbstgekochte Marmelade oder Nutella sehr gut, aber auch mit einem herzhaften Belag wie Käse oder Wurst kann das Brötchen überzeugen. Ich starte meist herzhaft, und beende das Frühstück mit einer Brötchenhälfte mit Nutella. Und das geht mit den Süßkartoffel-Brötchen ganz hervorragend!

Dieses Brötchen-Rezept gefällt mir sehr gut, bis auf eine Kleinigkeit: ich habe nie Buttermilch im Haus. Hier werde ich wohl mal mit einer Variante ohne Buttermilch experimentieren, damit ich diese wunderbaren Brötchen auch mal spontan grillen kann.

Leckere Süßkartoffel-Brötchen zum Frühstück

This Post Has Been Viewed 313 Times