Leckere Meatballs vom Spieß mit Wedges und Paprika

Nicht dass ich noch nie Meatballs gemacht hätte auf dem Grill, aber es gab tatsächlich noch nie Meatballs vom Spieß. Da wird es doch höchste Zeit, an diesem sonnigen Herbsttag dies nachzuholen, oder? Also ab zum Metzger und Supermarkt, um die notwendigen Zutaten zu besorgen und loszulegen. Apropos Zutaten, hier die Liste für neun bis zehn Meatballs:

600g Gehacktes vom Rind
1 Ei
1 Knoblauchzehe
etwas Paniermehl
Kräutersalz
Oregano

Vorbereitung und Grillen der Meatballs

Die Meatballs werden im Originalrezept tiefgefroren mit Bacon umwickelt, aber darauf verzichte ich heute. Damit ähnelt die Zubereitung der Meatballs der von Frikadellen. Nur das Würzen ist anders und natürlich auch das Aufspießen auf meine Grill-Doppelspieße.

Also, ab mit dem Rindergehackten in eine Schale, ein Ei dazu und alles gut mit ausreichend Gewürzen, der gepressten Knoblauchzehe und etwas Paniermehl vermengen. Mit einem Esslöffel „steche“ ich nun eine Portion Hackfleisch ab und rolle sie mit angefeuchteten Händen zu einem Meatball, den ich dann auf die Doppelspieße aufstecke. Bei meinen Spießen kann ich drei Meatballs pro Spieß aufstecken. Die Meatballs kommen dann für 15 Minuten ins Gefrierfach, um sie anzufrieren. Sie sind dadurch formstabiler und lassen sich einfacher grillen.

Nach dem Anfrieren kommen die Meatballs vom Spieß auf den Grill, der auf mittlerer Hitze vorgeheizt ist. Achtet darauf, dass euer Grillrost ordentlich eingefettet ist, damit das Hackfleisch nicht festklebt. Bei der Größe meiner Meatballs habe ich insgesamt 20 Minuten Grillzeit benötigt, um die Meatballs von allen Seiten knusprig zu grillen und durchzugaren.

Die Meatballs vom Spieß werden von allen Seiten angegrillt und sind nach circa 20 Minuten fertig.

Als Beilage gab es bei uns Wedges und Spitzpaprika, beides mit dem leckeren „Magic Dust“ BBQ Rub gewürzt.

Und so schmecken die Meatballs vom Spieß

Eines vorweg – in der Kombination mit Wedges, Paprika und ordentlich Tzatziki sind die Meatballs definitiv deftig – sehr, sehr deftig 🙂 Genau das Richtige für’s Wochenende, wenn es nichts ausmacht, dass man eine Knoblauchfahne hat!

Geschmacklich sind die Meatballs sehr gut gelungen und auch formstabil geblieben. Das Anfrieren der Balls hat sich hier positiv bemerkbar gemacht. Dominierende Aromen sind das Rindfleisch und Knoblauch, erst dann folgen die Kräuteraromen. Die Meatballs lassen sich aber natürlich mit jeglichen anderen Gewürzen abschmecken. Yummy! Sehr lecker.

Die Wedges mit Magic Dust und die Spitzpaprika passen als Beilage sehr gut dazu. In Summe ein einfaches, deftiges und sehr leckeres Essen!

This Post Has Been Viewed 38 Times