Ein langes Wochenende steht bevor und somit habe ich auch wieder ein bisschen mehr Zeit, um ein aufwendigeres Grillgericht wie die Hähnchenröllchen „Caprese“ mit Tomate, Mozzarella und Parmaschinken anzugehen.

Aber was heißt schon „längeres Grillprojekt“? Wirklich lange dauerten die 3-2-1-Ribs, die sechs Stunden benötigt haben. Ganz so lange wird es heute mit den Hähnchenröllchen nicht dauern, die Grilldauer beträgt circa 30 Minuten. Aber in Summe mit der Vorbereitung ist man auch schnell bei 45-60 Minuten – die es sich zu investieren lohnt, so viel sei vorab verraten 🙂

Die Zutaten sowie Vorbereitung

Starten wir wie gewohnt mit der Zutatenliste für die Hähnchenröllchen „Caprese“. Die Mengenangaben beziehen sich auf vier Personen.

3 Hähnchenbrustfilets (à circa 600 g pro Filet)
1 Mozzarella
1-2 Tomaten
1 Packung Parmaschinken
Basilikum 
Pfeffer & Salz
Olivenöl 

Für mein Grillprojekt „Hähnchenröllchen Caprese“ habe ich mir hochwertiges Hähnchenfleisch auf dem örtlichen Wochenmarkt besorgt. Und mit hochwertigem Fleisch meine ich regionales Fleisch, bei dem die Tiere nicht mit Antibiotika vollgepumpt werden. Die Hähnchenbrustfilets von diesem Händler sind von außerordentlich guter Qualität, sie laufen nicht beim Grillen ein (sind also nicht mit Wasser gestreckt), schmecken sehr intensiv und bleiben saftig. Die Filets sind sehr groß und schwer, ein vollständiges Filet, bestehend aus zwei Bruststücken, wiegt circa 600 g. Deswegen reichen auch drei Filets für vier Personen.

Für die Füllung benötige ich ein bis zwei Tomaten, die ich entkerne und klein würfele. Ebenso verfahre ich mit dem Mozzarella und hacke dazu etwas Basilikum. Nun vermische ich alles mit Olivenöl und würze es mit Pfeffer und Salz.

Nun zum Hähnchen: Das Hähnchenbrustfilet wasche ich und tupfe es mit Küchenpapier trocken. Damit ich das Hähnchen rollen kann, schneide ich es mit dem Schmetterlingsschnitt auf. Dazu schneide ich das Hähnchenbrustfilet (welches aus zwei Bruststücken besteht) in zwei einzelne Filets, die ich dann quasi halbiere (Schmetterlingsschnitt). Dadurch kann ich das Filetstück aufklappen, mit Frischhaltefolie abdecken und mit dem Fleischklopfer plattieren.

Das geklopfte Filet fülle ich nun mit der Tomate-Mozzarella-Mischung und rolle es zusammen. Jede Rolle umwickle ich mit zwei Scheiben Parmaschinken, die die Rolle stabilisieren. Eine Rouladennadel ist nicht erforderlich.

Das Grillen der Hähnchenröllchen „Caprese“

Der Broil King ist auf Temperatur und vorgeheizt. Die Hähnchenröllchen „Caprese“ kommen nun auf den heißen Grillrost bei mittlerer Hitze. Ich grille die Röllchen von beiden Seiten direkt an, jeweils für drei bis vier Minuten. Da die Hähnchenröllchen „Caprese“ sehr dick sind, muss ich die Röllchen danach indirekt fertig grillen. Bei der Dicke meiner Filetröllchen dauert das nochmal circa 20 Minuten.

In dieser Zeit grille ich auch meine Beilagen, es gibt dazu Kartoffelecken mit Magic Dust Würzung, sowie diverses Gemüse (Paprikaviertel, Aubergine, Zucchini).

Ob die Hähnchenröllchen „Caprese“ wohl schmecken?

Nach einer halben Stunde auf dem Grill ist das Werk vollbracht und die Hähnchenröllchen „Caprese“ kommen vom Grillrost. Auf meinem Holzschneidebrett lasse ich die Röllchen kurz ruhen, bevor ich sie in Scheiben schneide. Bereits beim Anschnitt zeigt sich, dass das Hähnchenfleisch super zart und saftig geblieben ist. Mir läuft direkt das Wasser im Mund zusammen!

Der Parmaschinken ist leicht knusprig und die Hähnchenröllchen sehen einfach zum Anbeißen aus. Und sie schmecken auch sehr, sehr lecker. Der Parmaschinken hat dabei seine ganz eigene Note, vor allem zu dem sonst gerne genutzten Bacon. Der Geschmack des Parmaschinken ist weniger deftig als der vom Frühstücksbacon und dadurch feiner. Durch den Mozzarella und die Tomate ist die Füllung sehr saftig, das Fleisch überhaupt nicht trocken. Den frischen Geschmack bringt dann der Basilikum – es ist nur eine Aroma-Note, die nicht den Geschmack dominiert.

Mein Fazit? Die Hähnchenröllchen „Caprese“ sind eine wirklich raffinierte Variation des gegrillten Hähnchenbrustfilets und überzeugen sowohl optisch als auch geschmacklich!

This Post Has Been Viewed 103 Times