Wahweap Bacon BagelVom Grand Canyon Zucchini Bagel geht es zum Wahweap Bacon Bagel. Ihr merkt schon, dies wird eine kulinarische Reise durch die USA 🙂 Ziel fĂŒr heute ist nĂ€mlich die Wahweap Bay am Lake Powell in Arizona, direkt an der Grenze zu Utah. Auf dem Wahweap RV Park & Campground gibt es natĂŒrlich auch wieder Feuerstellen, sodass das Abendessen gerettet ist.

Da wir eine 6er-Packung Multigrain Bagels gekauft haben, gibt es heute – Überraschung – Bagels! Dieses Mal eine Variante mit Bacon und da wir in der Wahweap Bay Halt machen, steht damit auch der Name: der Wahweap Bacon Bagel. Das braucht man fĂŒr zwei Wahweap Bacon Bagels:

1 Stellplatz auf dem Wahweap Campground :-)
 2 Multigrain Bagels
 1 Tomate
 2 Scheiben Cheddar
 6 Streifen Truthahn Bacon
 2-3 BlÀtter Romanasalat
 etwas FrischkÀse

Die Vorbereitung

Bei wunderbar warmem Wetter und Blick auf den Lake Powell macht das Grillen gleich noch mehr Spaß. Doch vorher muss erst die Arbeit getan und ein Feuer entfacht werden. Die GrillanzĂŒnder versagen erneut, die Zeitung ist wieder mal unsere Rettung. (Memo an mich selbst: anderen GrillanzĂŒnder kaufen oder neue Zeitung besorgen!)

Das Grillen

Das Feuer brennt, die Alufolie ist auf dem Grillrost, die Zubereitung der beiden Wahweap Bacon Bagels kann beginnen: DafĂŒr wandern die Truthahn-Bacon-Streifen auf die Alufolie.

Truthahnspeck auf den Grill legen

In der Zwischenzeit wasche ich den Salat und die Tomate und letztere schneide ich in Scheiben. Dann ist es an der Zeit, den Bacon zu wenden und die Bagels aufzuschneiden.

Die Multigrain Bagel liegen auch schon bereit

Wenn die Truthahn-Bacon-Scheiben fast fertig gegrillt sind, kommen auch die aufgeschnittenen Bagel-HÀlften auf den Grill und werden kurz angeröstet. Das Feuer ist dieses Mal recht nah unter dem Grillrost, sodass ich aufpassen muss, dass mir die Bagel-HÀlften nicht verkohlen.

Blick auf die Feuerstelle mit Truthahnspeck und die Bagel

Nun kann das Belegen kann beginnen. ZunĂ€chst bestreiche ich beide BagelhĂ€lften mit etwas FrischkĂ€se, dann folgen Cheddar, Salat, Tomate und natĂŒrlich Bacon. Die Zubereitung des Wahweap Bacon Bagel habe ich euch in dieser Galerie zusammengefasst:

Der Geschmack

Der Wahweap Bacon Bagel schmeckt mir sogar noch besser als der Grand Canyon Zucchini Bagel. Das liegt vor allem am gegrillten Truthahn-Bacon, der sogar vergleichsweise gesund und sehr fettarm ist. Trotzdem schmeckt der Bacon sehr saftig und hat durch das offene Feuer einen tollen rauchigen Geschmack bekommen und ist schön angeröstet. Dazu passt hervorragend knackiger Salat mit einer aromatischen Tomate und etwas Cheddar. Zusammen mit dem Caesar-Salat ein tolles und leckeres Gericht!

Die Wahweap Bay mit Horseshoe Bend und Antelope Canyon

Wenn ich schon ĂŒber den Wahweap Bacon Bagel blogge, dann muss ich ja auch ein paar Worte dazu verlieren, was man am Lake Powell in der Wahweap Bay alles so machen kann. Neben einer tollen Landschaft mit beeindruckenden Felsformationen und dem blauen See gibt es hier den Colorado-River und den Antelope Canyon.

Am Lake Powell steht vor allem Wassersport im Vordergrund – schon lustig, wenn man durch die WĂŒste fĂ€hrt und einem viele Pickup-Trucks mit BootsanhĂ€ngern entgegenkommen! In den Lake Powell fließt auch der Colorado-River. Nahe der Stadt Page findet sich auch der Horseshoe Bend, ein hufeisenförmiger MĂ€ander des Fluss, der sich circa 300 m tief in das Gestein gegraben hat. Sehr beeindruckend – und nur mit Vorsicht zu genießen, denn das Felsplateau des Aussichtspunkts verfĂŒgt ĂŒber keine GelĂ€nder!

Nicht weniger beeindruckend ist der Antelope Canyon, ebenfalls nahe Page gelegen. Bei diesem Canyon handelt um einen nur selten wasserfĂŒhrenden Bach, der sich aber im Laufe der Jahre sehr tief in den Fels gegraben hat und nur im Rahmen einer FĂŒhrung zu besichtigen ist. Die meiste Zeit ist der Antelope Canyon trocken, dennoch kann bei RegenfĂ€llen eine Sturzflut entstehen, die elf Touristen das Leben gekostet hat. Aber die Besichtigung lohnt sich definitiv, durch die einfallenden Sonnenstrahlen entstehen beeindruckende Farbenspiele. Und die endlose Weite Arizonas und die ewig langen Straßen dĂŒrfen in dieser AufzĂ€hlung natĂŒrlich nicht fehlen!

This Post Has Been Viewed 163 Times