Lecker Brot mit Hummus, Grillspießen und AubergineEs ist ja nicht so, als dass ich in der letzten Zeit nicht gegrillt hätte, aber ich komme einfach nicht zum Schreiben von neuen Blogpost wie dieses Grillen mit orientalischem Brot mit Gemüsespießen und Hummus. Aber lieber spät als nie, und so gibt es heute diesen Post 

Die eigentliche Grillsession ist nicht besonders kompliziert oder ausgefallen. Es war viel mehr so, dass wir im Supermarkt einkaufen waren und das orientalische Brot mit Hummus entdeckt hatte. Und da wir Lust auf etwas Gemüse hatten (Fleisch gab es noch genügend Reste vom Vortag), haben wir uns dazu entschieden, ein wenig Gemüse aufzuspießen und zu grillen.

Die Vorbereitung und das Grillen

Hier gibt es in der Vorbereitung eigentlich nur die Gemüsespieße zu nennen, die es schon vielfach auf meinem Blog zu lesen gibt. Heute besteht die Variation aus Paprika, Zucchini und braunen Champignons.

Wir haben auch eine Aubergine gekauft, aber dieses Gemüse grille ich lieber separat, damit es auch auf jeden Fall gar ist. Die Aubergine soll ja schließlich nicht ungegart verzehrt werden, da sie dann noch Solanin (das Gift der Nachtschattengewächse) enthält. Also lieber auf Nummer sicher gehen und separat grillen, dann passt es auch besser mit den Garzeitpunkten der restlichen Zutaten.

Die Spieße sind dann schnell gemacht: Gemüse putzen, aufstecken, mit Marinade bestreichen und fertig. Wir haben einen Gemüse-Rub mit Öl angerührt und damit die Spieße bestrichen. Die Aubergine schneide ich in Scheiben und beträufel sie mit Öl und etwas Veggie-Rub. Das Brot muss später nur auf dem Grill angewärmt werden, und der Hummus ist auch verzehrbereit.

Damit sind wir also bereit zum Grillen: Sobald der Broil King auf Temperatur ist (was ich dieses Mal auf Basis von Erfahrungswerten machen muss, da beim Umzug leider das Deckelthermometer kaputt gegangen ist), kommen die Spieße und die Aubergine auf den heißen Grillrost. Die Doppelspieße sorgen mal wieder dafür, dass sich das Grillgut leicht drehen lässt. Auch kommt ein wenig Bratwurst auf den heißen Grillrost – so eine Hausrenovierung macht schließlich hungrig!

Knappe zehn Minuten vor dem Grillende kommt auf das orientalische Brot auf den Gemüse-Grillrost, damit es sich langsam erwärmt, dabei aber soft bleibt. Auch der Rest vom Vortag, zwei Stücke Kotelett, kommen zum Erwärmen auf den Broil King.

Sobald die ersten Auberginen-Scheiben weich gegrillt sind, parke ich sie auf dem Gemüserost neben dem Brot. Nach insgesamt circa 15, maximal 20 Minuten ist alles fertig.

Voller Grillrost mit Gemüsespießen und orientalischem Brot mit Hummus

Der Geschmack

Es ist zwar kein ausgefallenes und besonders anspruchsvolles Essen, aber es schmeckt uns allen sehr gut. Die Grillspieße sind mit dem Veggie-Rub eine sehr leckere Beilage, dabei zeigen die Paprika und die Zucchini noch leichten Biss. Der Rub selbst ist unauffällig und übertüncht nicht den Gemüsegeschmack.

Deutlich intensiver sind da schon das Brot und der Hummus. Besonders beim Hummus gibt es ja ganz unterschiedliche Sorten. Die einen sind sehr mild, und die anderen intensiver. Und dieser Hummus ist der intensivste, den ich bisher gegessen habe. Aber dabei nicht schlecht, mit einer starken Säurenote. Dazu passt das orientalische Brot sehr gut, das schön soft und saftig geblieben ist. Mmmh, lecker.

This Post Has Been Viewed 117 Times