20140730_165636_HDR-1.geaendertDie Mutter von der Kollegin meiner Freundin bringt uns manchmal frisch von einem Schlachter leckere Hähnchenschenkel mit. Der Ofen ist natürlich tabu, es müssen gegrillte Hähnchenschenkel sein! Zusammen mit Kartoffelecken und etwas Kräuterquark ergibt das ein sehr leckeres Essen.

Die Hähnchenschenkel habe ich aus Zeitgründen fix mit fertigem Hähnchengewürz gerubbt. Da die Hähnchenschenkel länger brauchen als die Kartoffeln, kam das Hähnchenfleisch zunächst allein auf den vorgeheizten Grill zum indirekten Grillen. Nach gut 15 Minuten folgten dann die Kartoffelspalten, die ich etwas Olivenöl und einer bunten Kräutermischung gewürzt habe. Nach 45 Minuten konnte angerichtet werden – es hat super geschmeckt.

Und wer sich fragt, wie das Hähnchenfleisch so saftig aussehen kann: Zum Schluss gab es noch eine Pinselei mit etwas BBQ-Sauce – aber Vorsicht, die verbrennt ganz leicht! Ich empfehle daher, die Grilltemperatur zu reduzieren und das Fleisch nicht allzu lange aus den Augen zu lassen.

This Post Has Been Viewed 334 Times