Ist das nicht ein fantastischer Ausblick beim Essen?

Urlaub! Endlich Zeit, wieder etwas für meine BBQ@Travel Kategorie zu machen, denn wie der „Zufall“ es so will, verfügt unser tolles Ferienhaus über einen Grill.

Ok, ich gebe es zu: Bei der Auswahl des Ferienhauses kommt es mir auch immer darauf an, dass ein Grill vorhanden ist. Dieses Mal steht mir ein Weber Holzkohlegrill zur Verfügung – ich bin gespannt. 

Nachdem Holzkohle und Grillanzünder besorgt waren, konnte das Vorglühen beginnen. Praktischerweise war auch gleich ein Anzündkamin mit dabei und der kräftig pustende Nordseewind hat das Feuer ordentlich angefacht.

So, der Weber-Grill glüht schon mal vor.

Die Eröffnung der dänischen Ferien-Grillsaison findet mit Hvide Sande Møhren Bagels statt. Dazu haben wir Möhren geschält und mit etwas Öl, Pfeffer, Kreuzkümmel und Salz gewürzt.

Die Karotten sind auch schon geschält und mit Pfeffer, Salz und Kreuzkümmel gewürzt.

Die Möhren kommen bei direkter Hitze auf das mit Alufolie bedeckte Grillrost. Bei fremden Grills ist mir etwas Alufolie auf dem Rost doch lieber.

Da die Möhren die längste Gardauer haben, grillen sie zunächst allein für ca. 10-15 Minuten.

Danach lege ich noch einige Chicken Nuggets dazu. Diese sind zwar fertig vorbereitet und verzehrbereit, aber ich möchte sie trotzdem etwas angrillen. Da Panade sich nicht gut grillen lässt, schneide ich die Nuggets längs auf und grille die Fleischseiten. In den letzten Minuten röste ich auch die Bagels an.

 NuggAlleZutaten auf dem Grillrost vereint. ets sind bereit!

Und dann können die Hvide Sande Møhren Bagels auch gebaut werden. Ein wenig Paprika-Frischkäse auf beide Hälften verstreichen, dazu die Möhren mit Chicken Nuggets und BBQ Sauce. Auch dürfen etwas frischer Gouda und einige Tomatenscheiben nicht fehlen, dann ist unser Urlaubsgericht fertig!

Die Hvide Sande Møhren Bagels schmecken sehr lecker, durch die vorherige Fahrradtour bei frischer Seeluft sind wir auch sehr hungrig. Vor allem die Möhren sind klasse, Fleur de Sel mit frischem Pfeffer – ein frischer, aromatischer Geschmack, der durch den Kreuzkümmel eine individuelle Note erhält. Super. Dazu passt auch die Honey BBQ Sauce, die nicht zu intensiv schmeckt und daher nicht die Möhren und Nuggets übertüncht.

So schmeckt Urlaub richtig gut!

Und nun zum Grill: Der Weber ist ein solider Kugelgrill. Mit Kugelgrills bin ich durch meinen Outdoorchef Ascona bereits bestens vertraut. Ungewohnt nur für mich als Gasgriller die vergleichsweise lange Vorglühzeit, wobei das Anheizen durch den Anzündkamin super funktioniert hat. Aber da ich Urlaub habe, ist das kein Problem!

Ich freue mich schon auf die nächste Grillsession, mal sehen, was es dann gibt. Lasst euch überraschen!

This Post Has Been Viewed 141 Times