Guten Appetit!Vom Grillbrot backen habe ich noch einen Rest Oliven und getrocknete Tomaten übrig behalten, die ich heute für meine Tortilla mit Oliven und getrockneten Tomaten verwenden möchte. Da wir noch nichts Warmes heute gegessen hatten, lag es nahe, daraus ein Gericht vom Grill zu zaubern, zumal der Grill vom Brotbacken sowieso noch an war. Frisch zurück aus dem Mallorca-Urlaub war klar, dass es etwas Spanisches zu Essen geben sollte: Tortilla ist doch da eine gute Idee!

Das Tortilla-Rezept findet ihr in diesem Blog-Eintrag, mit dem Unterschied, dass ich hier keine Wurst verwendet habe, sondern den Rest Oliven und getrocknete Tomaten. Ihr braucht also nur:

4-5 große Kartoffeln
4 Eier
 1 Zwiebel
getrocknete Tomaten
Oliven
1 TL Brühe
Pfeffer und Salz

Kartoffeln und Zwiebel würfeln und für zehn Minuten in Brühe kochen, danach kurz abkühlen lassen. Währenddessen die Eier verquirlen und die klein geschnittenen Oliven und Tomaten unterrühren und mit Pfeffer und Salz würzen. Dann Kartoffeln und Zwiebeln mit der Eier-Oliven-Tomaten-Mischung vermengen und in eine gefettete Form (ich habe meinen Outdoorchef Gourmet-Halbmond verwendet) geben. Das Ganze indirekt bei ca. 200 Grad für 30 Minuten ausbacken, bis beim Einstechen mit einer Nadel kein Teig kleben bleibt.

Die Tortilla mit Oliven und getrockneten Tomaten ist schnell gemacht und sehr lecker! Durch die Reduzierung auf wenige Zutaten kommen die  Aromen der getrockneten Tomaten und der Oliven sehr gut durch.

PS: Mein Tipp für euch – probiert mal Tortillabrötchen! Dazu ein Brötchen aufschneiden und mit einem Stück Tortilla belegen. Schmeckt super lecker und macht sehr satt. Das weiß ich aus persönlicher Erfahrung, als wir uns während unseres Madrid-Urlaubs im Museo del Jamón ein „Bocadillo con Tortilla“ gekauft hatten 🙂

This Post Has Been Viewed 208 Times