Kartoffel-Locken mit Grillgemüse und Mojo Rojo.

Eine Alternative zu Wedges – heute gibt es bei mir Kartoffel-Locken, die rocken! Statt die Kartoffeln immer nur als Spalten zu grillen, probiere ich heute die kreative Variante und schneide meine Kartoffeln in Locken. Ich erhoffe mir, dass durch die vergrößerte Kartoffeloberfläche mehr Gewürz aufgetragen werden kann und dadurch ein intensiveres Geschmackserlebnis entsteht. Außerdem werden die Kartoffel-Locken sicher etwas krosser als normale Wedges. Ob das wirklich klappt, werde ich heute für euch ausprobieren! Zu den Kartoffel-Locken wird es aus dem Outdoorchef Gourmet-Halbmond Grillgemüse geben. Hier die Zutaten im Überblick:

4 Kartoffeln
1 Zwiebel
1/2 Zucchini
1 Paprika
1 Tomate
1 kl. Packung Ankerkraut BBQ-Gewürz
Olivenöl

Wie eigentlich fast immer, starte ich auch heute mit dem Vorheizen meines Outdoorchef Ascona 570. Schließlich sollen meine Kartoffel-Locken ein schönes Branding bekommen, und dafür ist ein heißes Grillrost unabdingbar.

Sobald der Grill an ist, starte ich mit den Kartoffeln, da sie die längste Garzeit haben. Dazu schäle ich die Kartoffeln, denn sie haben leider keine so gute Schale, als dass ich sie mit zubereiten könnte. Kurz unter klarem Wasser abspülen und anschließend trocken, schon kann ich sie mit einem Gemüsemesser in Locken schneiden. Im Grunde ist der Schnitt wie beim Apfelschälen, nur dass ich es dicker schneide. Die geschnittenen Locken gebe ich in eine Schale, damit ich sie im nächsten Arbeitsschritt marinieren kann.

Dank meines Gewürz-Adventskalender von Ankerkraut verfüge ich über ein reiches Repertoire an unterschiedlichsten Gewürzen und Gewürzmischungen. Heute probiere ich die Ankerkraut BBQ & Grill Mischung. Eigentlich verwende ich bei Kartoffeln besonders gerne Gewürzmischungen mit Paprika, da Paprika schön anröstet und optisch und geschmacklich sehr gut passt. Die BBQ & Grill Mischung enthält auch Paprika, aber in Flockenform. Durch die weiteren Gewürze wie grüner Pfeffer und Petersilie erklärt sich dann auch, warum die Mischung grün ist. Ich bin gespannt, wie die Mischung mit den Kartoffel-Locken harmoniert!

Heute probiere ich die BBQ & Grillgewürzmischung von Ankerkraut aus.

Da die Gewürzmischung Rauchsalz enthält, ist zusätzliches Salzen nicht erforderlich. Es reicht aus, die Gewürzmischung mit etwas Olivenöl zu verrühren und sie gut mit den Kartoffel-Locken zu vermengen:

Die Kartoffel-Locken sind bereit zum Grillen!

Die Kartoffel-Locken sind bereit zum Grillen. Auch hier gilt: Lieber etwas länger bei moderater Hitze (halbe Leistung, ca. 200 Grad) grillen, als kurz bei hoher Hitze. Schließlich sollen die Kartoffeln innen gar und außen knusprig werden.

Während die Kartoffeln vor sich hin grillen, kümmere ich mich um die Gemüsebeilage. Nun heißt es Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, Zucchini und Paprika waschen und klein schneiden. Auch eine Tomate gebe ich dazu. Alles kommt dann in den Outdoorchef Gourmet-Halbmond. Als Gewürz verwende ich auch hier die Ankerkraut BBQ & Grill Mischung mit etwas Olivenöl – mal sehen, ob es auch mit Gemüse harmoniert.

Auch für das Grillgemüse verwende ich die BBQ Gewürzmischung von Ankerkraut.

Für Gemüse vom Grill gilt, dass es nicht zu weich sein darf. Der optimale Garpunkt ist erreicht, wenn es noch leicht knackig ist und Biss hat. Deswegen stelle ich meine Gemüsepfanne auch erst in den letzten 10 Minuten mit auf den Grill.

Nach insgesamt 30 Minuten Grillzeit ist alles fertig. Die Kartoffel-Locken besitzen ein schönes Branding und sind außen knusprig geworden. Das Gemüse ist ebenfalls auf den Punkt gar, sodass ich alles in der schönen Frühlingssonne auf dem Balkon anrichten kann.

Zeit für den Geschmackstest, ob das BBQ & Grill Gewürz auch gut mit den Kartoffeln und Gemüse harmoniert. Ja, es schmeckt sehr gut! Besonders intensiv schmecke ich aus der Mischung die Petersilie und Zwiebel heraus – und eine leichte Rauchnote. Die Mischung passt sowohl zu den Kartoffeln als auch zum Gemüse. Ich muss aber ehrlich sagen, dass es nicht mein Lieblingsgewürz ist. Es schmeckt gut, keine Frage, aber Magic Dust passt zu Kartoffeln einfach besser. Die BBQ & Grill Mischung kann ich mir sehr gut zum Marinieren von Fleisch vorstellen, z.B. für Schweine- oder Rindfleisch. Und das werde ich demnächst bestimmt auch testen!

Zu den Kartoffel-Locken passt Mojo Rojo hervorragend

This Post Has Been Viewed 394 Times