So sieht ein Grillfrühstück aus!Statt klassischem Ei oder Rührei gab es heute etwas Ausgefalleneres und Deftigeres vom Grill zum Frühstück: Bacon-Ei-Muffins! Die Zubereitung ist einfach, aber dauert im Vergleich zum Eier Kochen oder Rührei machen deutlich länger. Also plant etwas mehr Zeit für das Frühstück ein!

Aber zunächst die Zutaten im Überblick für zwei Personen:

2 Eier
6 Scheiben Frühstücksspeck Muffinform-Backblech
etwas Öl

Zunächst in dem Muffin-Backblech zwei Formen mit Öl einstreichen. In diese Formen dann den Schinken hineinlegen, sodass eine Schale aus Schinken entsteht. Da der Schinken zunächst ohne Ei kross gegrillt wird, ist es wichtig, dass der Schinken aus der Form überlappt. Sonst würde der Schinken beim Angrillen in die Form rutschen und keine Schale mehr ergeben. Das ist mir nämlich passiert 🙂 Also lasst am besten mehr Schinken überlappen als auf meinem Bild zu sehen.

Das Equipment: Muffin-Form und Frühstücksschinken

Zwei Formen werden mit Schinken ausgelegt.

Das mit Schinken ausgelegte Muffin-Backblech kommt für zehn Minuten bei 3/4 Hitze zum indirekten Grillen, damit der Schinken kross wird und eine stabile Form annimmt. Anschließend wird in jede Form ein Ei aufgeschlagen und das Ganze grillt 15-20 Minuten bei 1/3 Hitze – auf meinem Grill circa 200 Grad laut Deckelthermometer, aber erfahrungsgemäß ist es auf dem Grillrost etwas kälter.

Nachdem der Schinken angegrillt wurde, wird ein Ei pro Form hineingegeben.Und so schaut es nach zehn Minuten Grillzeit aus:

Nach 15-20 Minuten auf mittlerer Hitze ist es fertig.

Und nach 15 Minuten ist es fertig. Schaut lecker aus, und das ist es auch! Sehr herzhaft und wer mag, kann noch mit Pfeffer und Salz abschmecken. Ich finde dieses deftige Grillfrühstück jedenfalls super!

So sieht ein Grillfrühstück aus!

This Post Has Been Viewed 363 Times