Hähnchenstreifen mit Grillgemüse

Nach einer 14 km langen Tour bergauf, bergab, entlang den kleinen Levadas und zur Steilküste im Inselwesten hatten wir uns heute Abend unsere Mahlzeit vom Grill wirklich verdient. Und da uns bei dem herrlichen Sonnenschein nach etwas Leichtem zumute war, haben wir uns für ein Hähnchenbrustfilet zu Grillgemüse, buntem Salat und etwas angeröstetem Brot entschieden. In unserem Einkaufskorb landeten also:

1 Hähnchenbrust
1 Gartensalat
2 Tomaten
1 Dose Mais
2 Möhren
1 Zucchini (eine Hälfte ist noch über)
1 kleines Ciabattabrot
1 Barbequesauce
1 Flasche Vinaigrette

Die Vorbereitung

Nachdem ich auf dem Holzkohlegrill mit Grillanzündern für Feuer sorge und die Kohlen durchglühen, werden in der Küche Salat und Tomaten gewaschen, kleingeschnitten und mit dem Mais vermischt. Schnell noch die fertige Vinaigrette dazu und der Salat ist servierbereit.

Die Möhren werden geschält und zusammen mit der gewaschenen Zucchinihälfte in Streifen geschnitten. Noch etwas Öl dran und sie können zusammen mit der Hähnchenbrust auf den Holzkohlegrill, denn die Kohle glüht inzwischen ordentlich.

Das Grillen

Die Kohle glüht, und das Hähnchen kann als Erstes auf den heißen Grillrost. Einige Zeit später folgen die Möhren, denn sie brauchen am zweitlängsten, und erst dann kommen die Zucchini auf den Grill.

Ganz zum Schluss röste ich das Brot noch schnell an, das wir hier in der Bäckerei in São Vicente erstanden haben.

Das Gemüse wird gegrillt beim Madeira BBQ 2

Der Geschmack

Nach so einem Wandertag gibt es doch kaum etwas Schöneres als in der Abendsonne mit Blick auf den Atlantik zu grillen.

Ausblick in die Weinberge

So erschöpft wie wir sind, so hungrig sind wir auch. Schnell noch die Hähnchenbrust in Scheiben schneiden und schon kann angerichtet werden. Der bunte Salat mit frischen Tomaten und Mais schmeckt zusammen mit dem zarten Hähnchenfleisch sehr gut. Dazu das leicht angeröstete Ciabattabrot, Zucchini, Möhren und Barbequesauce – einfach lecker.

Die Zucchini ist sehr geschmacksintensiv und schmeckt so viel mehr nach Zucchini, als sie es in Deutschland häufig tut. Und auch das Hähnchen schmeckt sehr gut und ist unglaublich zart. Kein besonders ausgefallenes Grillgericht, aber nach so einem anstrengenden Tag eine leichte, leckere Stärkung, die außerdem schnell zubereitet ist. Perfekt!

Und für alle, die sich nicht nur fürs Grillen, sondern auch für Madeira interessieren, hier noch ein paar Impressionen von unserer Wanderung durch die westliche Inselecke mit Start und Ziel in Ponta do Pargo und 450 Metern Höhenunterschied im An- und Abstieg:

This Post Has Been Viewed 121 Times