Die Chorizo ist wirklich gut!Auch wenn dieses Grillen schon etwas länger her ist, so möchte ich euch es nicht vorenthalten, denn diese famose Chorizo hat es verdient, einen eigenen Post auf meinem Blog zu bekommen!

Eigentlich hätte es nur eine ganz normale, nicht aufwändige Grillsession werden sollen. Etwas Chorizo, etwas Wedges. Aber dann war die Chorizo so unverschämt lecker, und auch die Kartoffeln, die aus einem privaten Anbau stammen, waren fantastisch. Für diese kleine, aber feine Vergrillung braucht es nicht viel:

Kartoffeln aus privatem Anbau
3 kleine Chorizo
Olivenöl 
BBQ-Gewürz

Die Kartoffeln sehen wirklich wunderbar aus, es wäre viel zu schade, sie zu schälen. Ich habe die Kartoffeln daher nur gewaschen und gut abgetrocknet.

Kartoffeln aus privatem Anbau - herrlich!

Aus den Kartoffeln schneide ich nun Wedges und würze sie mit etwas Olivenöl und dem BBQ-Gewürz, das ich mir aus dem Gewürzladen von Alfons Schuhbeck in Hamburg gekauft hatte. Die Gewürzmischung enthält bereits Salz, sodass ich nicht zusätzlich salzen musste. Dann heißt es: Ab auf den Grill, den ich bereits vorgeheizt hatte.

IMG_20150811_170543.smallWie immer gilt bei sämtlichen Gewürzmischungen mit Paprika: Nicht zu heiß grillen! Denn Paprika verbrennt sehr schnell, da wäre es schade um die schönen Kartoffeln und auch die Chorizo, die viel Paprika enthält. Die Chorizo enthält viel Fett, deswegen steche ich die Würstchen von Zeit zu Zeit immer wieder an, damit das kochende Fett austreten kann.

Die Chorizo piekse ich zwischenzeitlich immer wieder an, damit das überschüssige Fett abfließen kann.Gute 35 Minuten später ist es soweit, die Kartoffeln sind gar und von außen schön kross, aber nicht verbrannt. Und auch die Chorizo ist schön durchgegrillt und gebräunt.

Schlemmen leicht gemacht :-)

Und die ersten Bissen offenbaren, dass ich eine sehr gute Chorizo erstanden habe. Von außen kross und knackig, von innen saftig und pikant – so muss eine Chorizo schmecken! Mir gefällt besonders gut, dass die Chorizo nicht zu grob ist. Manche Chorizos besitzen noch sehr grobe Fleisch- und Fettstücke, wo man dann auf großen Fettstückchen herumkaut, was ich nicht gar nicht gerne mag. Aber diese Chorizo ist da zum Glück anders!

Die Wedges mit dem BBQ-Gewürz passen hervorragend dazu. Durch das BBQ-Gewürz bekommen die Kartoffelspalten noch eine schön rauchige Note. Einfach perfekt.

Es ist doch immer wieder schön, wie viel Freude ein einfaches Grillgericht bereitet!

This Post Has Been Viewed 158 Times